Aktuell

TSV Grabenstetten - Team Benefiz   30:32  (15:14)
 
„Oh wie ist das schön, oh wie ist das schön, so was hat man lange nicht gesehen, so schön, so schön“ so die Fan-Gesänge am Ende der 1. Benefizveranstaltung der Handballabteilung des TSV Grabenstetten. Trotz schwierigster Parksituation in der Dorfmitte, wo der Bereich um die Falkensteinhalle komplett gesperrt, riesige aufgetürmte Schneehaufen an den sonst verfügbaren Flächen eine Nutzung unmöglich machten, hatten sich etwa 300 Besucher um 18.00 Uhr eingefunden und damit war die „Hölle Alb“ quasi ausverkauft. Vielleicht war es auch den erfolgreichen Auftritten unserer Heim-WM-Helden Andi Wolff, Uwe Gensheimer & Co. zu verdanken, dass viele Neulinge sich erstmals ein Handballspiel live anschauen wollten und damit vor allem gleichzeitig die Handballabteilung bzw. die Gemeinde unterstützen. Aus den Nachbargemeinden, aber sogar aus Metzingen durften bekannte und unbekannte Gesichter herzlich begrüßt werden. Neben Bürgermeister Roland Deh hatte Grabenstettens neuer Pfarrer Matthias Arnold Platz genommen. Selbstverständlich durften auch Schulleiterin Alessandra Saravanja, Schulleiter a.D. Rudolf Richter (Anmerkung: der auch sonst treuer Besucher ist) hier nicht fehlen. Ein Spiel, in dem von Beginn an der freundschaftliche Umgang erste Priorität hatte, wurden beide Teams leidenschaftlich angefeuert. Besonders zu beneiden war natürlich der Betreuer des Benefiz-Teams, Siegbert Anhorn, denn was hatte er für einen tollen Kader zur Verfügung! Vorneweg die ehemaligen Bundesligaspieler Alexander „Ali“ Trost, jetzt wieder bei seinem Heimatverein TSV Dettingen im Einsatz und Daniel „Dani“ Reusch, Urgestein und eines DER Gesichter beim TV Neuhausen, der seine aktive Laufbahn im Sommer 2018 beendet hat. Mit Yannik Schopp (SG H2Ku Herrenberg), Markus Petershans (TV Plochingen) zwei Leistungsträger ihrer Clubs aus der BW-Oberliga, wo auch bis zur letzten Saison Philipp Gollmer dazugehörte (jetzt in „Rente“). Mindestens Württembergliga-Erfahrung steht auch im Handball-Lebenslauf von Stefan Bodechtel, Marc-Andre Kilguss, Benjamin Losch, Philipp Lanfermann und dem Spielertrainer des TSV Urach, Marco Melo. Vervollständigt wurde das Team mit Frank Härterich im Tor (Schiedsrichter für TSV Grabenstetten) und Dominik Dirr (TSV Urach und Trainer JSG Urach-Grabenstetten A-Jugend). Doch auch Trainer Christoph Lanfermann des gastgebenden Bezirksligisten konnte mit Ausnahme des erkrankten Torhüters Oliver Klausmann (und der langzeitverletzten Matthias Griesinger und Jonas Stäbler) auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Da mit Marcel Brandt nur ein Torwart beim TSV einsatzfähig gewesen wäre, rückte erstmals Youngster Erik Buck aus der A-Jugend ins Rampenlicht. Das Spiel selber zeigte all das, was man im Vorfeld gehofft hatte: hohes Tempo, spektakuläre Dreher von außen, viele bejubelte Paraden der Torhüter, knallharte Kracher aus dem Rückraum, sensationelle Anspiele an den Kreis, erfolgreiches Konterspiel und dann war da noch ein eingespieltes Schiedsrichterteam (Andreas Gassner und Sven Dulkies), das souverän und doch humorvoll Partner des Ganzen war und ohne eine einzige Verwarnung auskam. Hatten die gastgebenden Höllablitze beim Seitenwechsel noch mit 15:14 die Nase vorne, blieb die Chance zum Ausgleich in der Schlussminute ungenutzt und das Team Benefiz konterte zum 30:32. Spektakulär und mit viel Applaus bedacht der Auftritt der Rope Skipping-Truppe des SF Donnstetten in der Halbzeitpause. Nach dem Abpfiff dankte Abteilungsleiter Klaus Haase, gleichzeitig Hauptverantwortlicher des Orga-Teams, allen Beteiligten auf das Herzlichste. Für manchen kleinen und großen Besucher hatte sich der Abend besonders gelohnt, denn unter anderem wurden zahlreiche Trikots und Eintrittskarten verlost. Besonderer Dank gilt hier dem Tabellenführer der 2. Bundesliga, HBW Balingen-Weilstetten, den Bundesligisten TVB Stuttgart und Rhein-Neckar-Löwen, sowie Leos Sportmarketing. Wie brachte es Grabenstettens Bürgermeister Roland Deh treffend auf den Punkt: „ super Besucherzahl, ein klasse und wirklich begeisterndes Spiel, obwohl es ein Freundschaftsspiel war und dazu die Donnstetter Rope Skipper - ein wunderbarer und toller Abend“! Zumal dann schon bei dieser 1. von drei Veranstaltungen auch ein paar tausend Euro für den Wiederaufbau der Rulaman-Schule übrig bleiben, was besonders auch an der sehr großzügigen Unterstützung der TSV-Sponsoren Ladner‘s Ochsenbeck, Grabenstetten und Metzgerei Jochen Rieck, Römerstein, liegt, die sämtliche Brötchen und Wurstwaren gespendet haben.
TSV: Erik Buck, Marcel Brandt; Jan Kazmaier (2), Markus Joachim (3), Oliver Kullen (3), Matthias Rehm (3), Dennis Buck (4), Mario Boneberg, Fabrizio Mosca (7), Tim Rüggen, Samuel Kurz (2), Tobias Haase (3/1), Sebastian Martin (3)
Benefiz: Marc-André Kilgus, Frank Härterich; Stefan Bodechtel (1), Dominik Dir (2), Philipp Gollmer (2), Philipp Lanfermann (1), Benjamin Losch (2), Marco Melo (2), Markus Petershans (6/4), Daniel Reusch (7), Yannik Schopp (3), Alexander Trost (6)
male
2019_01_18_Benefiz-Mannschaftsbild
hinten v.l.:
Schiri Sven Dulkies, #33 Samuel Kurz, #5 Dominik Dirr, #15 Philipp Gollmer, #C Christoph Lanfermann, #22 Fabrizio Mosca, #7 Alexander Trost,
#1 Eric Buck, #22 Stefan Bodechtel, #8 Oliver Kullen, #4 Daniel Reusch, #12 Frank Härterich, #23 Tim Rüggen, #1 Marc-Andre Kilgus,#9 Markus Petershans, #17 Dennis Buck, #10 Marco Melo, #15 Matthias Griesinger, Birgit Ludewig,# Siegbert "Skip" Anhorn, Schiri Andreas Gassner
vorn v.l.:
Michael Ganter, #21 Sebastian Martin, #2 Yannik Schopp, #7 Marcus Joachim, #26 Matthias Rehm, #8 Benjamin Losch, #16 Marcel Brandt, #4Jan Kazmaier, #3 Philipp Lanfermann, #35 Tobias Haase

zurück